Gemeinschaftliches Wohnen 

Wir bieten eine Begegnungsplattform für Anbieter von mehr oder weniger konkreten Projekten, Investoren, möglichen Mietern oder Mittragenden unter der Vision von gemeinschaftlichem, christlichen Wohnen und gemeinsamen Lebens. Wie ein Marktplatz sollen Begegnungen von Gleichgesinnten und ein Austausch von Ideen stattfinden, um nächste Schritte  – individuell, über ein Projekt oder ein Kennenlernen – entstehen zu lassen.

Entstanden ist die Initiative aus einem treffen von rund 50 Personen am 31. August 2021, welche ihre Träume und Visionen von einem gemeinschaftlichen Wohnen miteinander teilten. Berührend war, wie viele für sich allein oder als Familien zusammen ein Miteinander in einem Haus oder Bauernhof wünschen, wo man gemeinsam geben und nehmen kann. Ein Miteinander, das auch für Menschen, die Jesus noch nicht kennen, attraktiv sein kann und soll. Gemeinschaftliches Wohnen schliesst ja nicht aus, dass man auch seine eigene Wohnung als Rückzugsort haben kann.
Verschiedene mögliche und konkrete Projekte werden hier vorgestellt. Weitere Ideen, Visionen und Projekte sowie ein reger Austausch sind erwünscht.

Die Rubriken sollen uns dabei folgendermassen unterstützen:

Mögliche Projekte und Visionen: Hier werden Visionen miteinander geteilt, um Gleichgesinnte zu vernetzen.

Konkrete Projekte: Fühlst Du Dich von einem vorgestellten Projekt angesprochen? Dann nimm mit den angegebenen Personen direkt Kontakt auf.

Pinnwand: Über die Pinnwand treten wir miteinander in Kontakt. Hier kannst Du ein Treffen ausschreiben oder als Vermieter einen (christlichen) Nachmieter für Deine Wohnung ausschreiben.

Hilfreiche Links: zum Thema Leben-teilen und Christen untereinander zu vernetzen gibt es eine Vielzahl an Projekten, Plattformen und Einzelpersonen zu entdecken.

Kontakt: Falls Du eine Vision teilen möchtest oder ein zusätzliches Projekt hast, melde Dich über das Kontaktformular.

 

Visionen

Mögliches Projekt: Permakultur

Thomas Wallimann ist ausgewiesener Spezialist rund um Wasser- und Umwelttechnik. Ein wichtiges Element unseres Schöpfers spiegelt sich im Kreislauf-Gedanken der Natur wider. Sorge zu tragen zur Umwelt und den Menschen und dabei den Auftrag unseres Schöpfers zur Nächstenliebe auszuleben, das ist die Vision von Thomas und gleichzeitig ein Kerngedanke der Permakultur. Dies kann über die Nachfolgeregelung eines Bauernhofs geschehen, in ein neues oder laufendes soziales Projekt integriert werden oder zu einem grösseren Projekt – ähnlich einer ländlichen Kollektivsiedlung eines Kibbuz – reifen.

Mehr über Permakultur erfährst Du über diesen Link, bei Interesse und für einen Austausch kannst Du Dich bei Thomas melden.  

Mögliches Projekt 2: Perlendorf / Campingplatz

„Seit über 5 Jahren plane ich an einer offenen Wohnform in der jede Person oder Gruppe/Familie ihre eigene erschwingliche Wohneinheit in Form eines Hauses, eines Tinyhouses, eines Pavillons oder einem Wohnwagen bewohnt. Weiter sind auf diesem Gelände ein Gästehaus für persönliche Freunde und Besucher, ein Bürohaus wo jeder nach Wunsch Räume mieten kann und einen Gemeinschaftsraum, wo wir unsere gemeinsamen Feste feiern können. Durch das gemeinsame Wohnen soll eine Gemeinschaft entstehen, in der wir einander unterstützen, helfen, ermutigen und ergänzen.“

Wenn Dich die Vorteile und Möglichkeiten dieser Form von gemeinsamem Wohnen interessieren, melde dich bei Werner Kummer.

 

Projekte

Projekt 1: Bauprojekt Schwäbis

Neubau eines Mehrgenerationenhauses mit 7 Wohnungen, in vorzüglicher Lage an der Merkurstrasse 3, 3613 Steffisburg (Schwäbis).

Voraussichtlicher Baubeginn Frühjahr 2023. Das Vorprojekt ist ab Ende Oktober 2021 einsehbar.

Angebot: Erwerbsmöglichkeit von Wohneigentum nach Wunsch. Nach Fertigstellung gibt es auch Mietwohnungen in unterschiedlichen Grössen.

Unser Auftrag: gegenseitige Unterstützung in verschiedenen Bereichen. Gemeinsame Unternehmungen wie zum Beispiel zusammen Essen, Feiern, Ausflüge, Hauskreis, Spielen etc.

Kontakt: Fuhrimann

Pinnwand

Hier tauschen wir uns aus.
Ein Forum für alle, denn über die Pinnwand kannst Du zum Kennenlern-Austausch Deines Projektes einladen.
Oder als Vermieter einen (christlichen) Nachmieter für Deine Wohnung ausschreiben. Oder als Missionar für Deine Rückkehr die Fühler ausstrecken.
So oder so: wiederkehrend reinschauen lohnt sich!

Fragen, Anliegen und mehr?